Donnerstag, 14. August 2014

CFS/ME: Lesen, Selbsthilfebücher


haufen Bücher

Mir scheint, ich habe eine Bücherkaufsucht. Schade eigentlich, kann man die Auslagen nicht als Weiterbildung von den Steuern abziehen :-)

Hier einige meiner Favoriten:
Mind over medicine Lissa Ranking
Das Buch der Menschlichkeit, Dalai Lama  
Wenn alles zusammenbricht, Pema Chödrön
Heilgeheimnisse aus Tibet, Ingfried Hobert
Aus Liebe zum Leben, Rachel Naomi Remen
How to be sick, Toni Bernhard. Das Buch gibt ein paar gute Denkanstösse, Strategien für schlechte Tage, deshalb ist es auf der Favoritenliste. Andererseits strotzt es nicht eben vor Optimismus und das ist doch das, was wir brauchen.

Und was nicht fehlen darf: ein Krimi von Dr. Siri, der Leichenbeschauer aus Laos

Wen ich übrigens nicht mag, ist Ruediger Dahlke. Er ist mir zu elitär, hat etwas von einem selbsternannten Messias. Wer das Buch "Seeleninfarkt" von RD möchte, kann mir ein Mail schicken (Adresse im Profil). Zwei weitere Bücher die ich verschenke: "how to be sick" von Toni Bernhard & "Was Krankheiten uns sagen" von Elfrida Müller-Kainz. Wenn die Bücher bis Ende Januar 2015 niemand möchte, werde ich sie der Büchersammlung übergeben ...

Mir hilft das Lesen sehr wenn ich ein Tief habe und die Hoffnungslosigkeit mich packt.
Welches sind eure Lieblingsbücher? Ich freue mich über jeden Tipp!

Herzlich,
Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beitrag zu CFS im NDR

kurzer, informativer Beitrag zu CFS. link zur Sendung